Norma Group

corporate responsibility

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die NORMA Group bekennt sich zu ihrer Verantwortung (der sogenannten Corporate Responsibility oder kurz CR) als internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Gemäß unserer Tradition orientieren wir uns bei Entscheidungen an den Prinzipien einer verantwortungsvollen Unternehmensführung und nachhaltigen Handelns. Auch künftig wollen wir die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit mit den Erwartungen und Bedürfnissen der Gesellschaft in Einklang bringen.

Zentrale Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung ergeben sich aus globalen Megatrends wie dem Klimawandel oder der Ressourcenverknappung. Diesen Herausforderungen stellt sich die NORMA Group, denn unsere Produkte ermöglichen die Einsparung von Energie und die Schonung der Umwelt sowie natürlicher Ressourcen. Daher sehen wir Corporate Responsibility als zentralen Bestandteil der Zukunftssicherung unseres Unternehmens.

Bereits 2012 hat der Vorstand beschlossen, Corporate Responsibility systematisch in die Geschäftsstrategie der NORMA Group zu integrieren. Um diesen Prozess anzustoßen, wurde eine CR-Steuerungsgruppe mit Vertretern der verschiedenen Geschäftsbereiche gegründet, welche langfristige Zielstellungen und zentrale Maßnahmen festlegt. Hierfür wurde zunächst eine CR-Policy entwickelt. Diese beschreibt die Grundhaltung der NORMA Group und definiert fünf zentrale Handlungsfelder, in denen wir Verantwortung übernehmen: Verantwortungsvolles Handeln, Produktlösungen, Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft.

Die CR-Policy und die sich daraus ergebenden Maßnahmen bilden die Grundlage einer regelmäßigen Berichterstattung, durch die wir über Fortschritte informieren und Transparenz gewährleisten. Auf dieser Webseite erfahren Sie mehr über unseren strategischen Ansatz und beispielhafte Maßnahmen in den fünf CR-Handlungsfeldern der NORMA Group.

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen

Werner Deggim
Vorsitzender des Vorstands