Norma Group

NORMA Group feiert erfolgreiche Premiere des NORMA Help Day

Maintal, 4. Juni 2014 – Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, veranstaltete am 3. Juni 2014 den ersten NORMA Help Day. 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen an diesem Freiwilligentag teil und unterstützten drei gemeinnützige Einrichtungen am Standort Maintal durch ehrenamtliche Leistungen. „Wir wollen der Umgebung, in der wir tätig sind, etwas zurückgeben und das soziale Leben stärken. Mit dem ersten NORMA Help Day haben wir ein sichtbares Zeichen gesetzt, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen und gezielt dort angepackt, wo Hilfe nötig ist“, sagt Gerhard Wulz, CEO der NORMA Germany und Teilnehmer beim NORMA Help Day. Ab 2015 soll der NORMA Help Day an allen Standorten der NORMA Group weltweit stattfinden.

Der NORMA Help Day fand zusammen mit dem unternehmensweiten Tag der Vielfalt statt. Daher wählte die NORMA Group Projekte aus, die für ein Miteinander unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in der Region stehen. Mit der Unterstützung der Freiwilligenagentur Maintal Aktiv (http://www.maintal.de) wurden drei Einrichtungen als Partner gewonnen: die Kinder- und Jugendfarm Maintal, die Kindertagesstätte Moosburger Weg und das DRK (Deutsches Rotes Kreuz) Seniorenzentrum Maintal-Bischofsheim. Die Beiträge der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am NORMA Help Day reichten von der Unterstützung beim Aufbau eines Abenteuerspielplatzes über die Gestaltung eines Spielbereichs in der Kita bis hin zu einem gemeinsamen Ausflug mit Senioren im Rollstuhl.

Über dieses Engagement zeigte sich auch Maintals Bürgermeister Erhard Rohrbach begeistert. „Besonders positiv ist es, dass beim NORMA Help Day in den verschiedenen Projekten Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen zusammenkommen“, sagt Erhard Rohrbach. „So erweitern alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Perspektive und übernehmen Verantwortung für die eigenen Nachbarn.“ Die herausragende Rolle, die der NORMA Group dabei in Maintal zukommt, unterstreicht Rohrbach während seines Besuches beim NORMA Help Day: „Ich freue mich sehr darüber, dass die NORMA Group als größter Arbeitgeber in der Region Maintal mit gutem Beispiel voran geht und dieses Projekt ins Leben gerufen hat.

Dass es neben dem sozialen Nutzen auch um ein Gemeinschaftserlebnis geht, zeigen die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der Partner: „Am NORMA Help Day haben wir nicht nur gemeinsam einen neuen Fallschutz im Außenbereich für unsere Kinder aus über zehn verschiedenen Ländern aufgebaut. Wir haben zudem einen intensiven Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der NORMA Group geknüpft“, sagt Birgit Müller-Schrodt, Leiterin der Kita Moosburger Weg in Maintal Hochstadt. Jason Walker, begeisterter NORMA Help Day-Teilnehmer, fasst den Tag zusammen: „Es hat einfach Spaß gemacht, sich für die Gemeinschaft in Maintal zu engagieren!

Gesellschaftliches Engagement hat Tradition bei der NORMA Group. Weltweit präsentiert sich das Unternehmen als verantwortungsvoller Partner für die Gesellschaft. Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group, sagt: „An zahlreichen Standorten und auf vielfältige Weise engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NORMA Group bereits ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Die NORMA Group hat sich zum Ziel gesetzt, dieses bürgerschaftliche Engagement durch ein Corporate Volunteering-Programm systematisch zu unterstützen.

Die Website www.normagroup.com/cr bietet nähere Informationen über das lokale Engagement an den verschiedenen Standorten der NORMA Group.

NORMA Group feiert erfolgreiche Premiere des NORMA Help Day.pdf