Norma Group

NORMA Group sponsert hochentwickelte Verbindungstechnik für Formel-Rennwagen-Team

Maintal, 31. Juli 2014 - Die NORMA Group unterstützt das Team Global Formula Racing und stellt für den neuen batteriegetriebenen Formel-Rennwagen GFR14e Steckverbindungen und Federbandschellen in unterschiedlichen Größen bereit. Das Team entwickelt und konstruiert im Rahmen eines universitären Forschungsprojekts Formel-Rennwagen und beteiligt sich an studentischen Rennveranstaltungen. Der GFR14e kommt erstmals vom 29. Juli bis 3. August 2014 im Rahmen der internationalen Rennserie Formula Student Germany (FSG) am Hockenheimring zum Einsatz. „Wir sind begeistert, dass unsere hochqualitative und gewichteinsparende Verbindungstechnik bei diesem auf Innovation und Effizienz ausgerichteten Projekt zum Einsatz kommen“, sagt Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group.

Die NORMAQUICK PS3 Steckverbinder und NORMACLAMP Federbandschellen (FBS) werden im doppelten Kühlsystem der Antriebskomponenten des Rennwagens eingesetzt. Es besteht aus zwei Elektromotoren und zwei Wechselrichtern. „
Bisher haben wir für die Anschlüsse an den Komponenten schraubbare Schlauchschellen verwendet, was aber bei Wartungsarbeiten vermehrt zu Problemen geführt hat. Nun können wir mit Hilfe der NORMAQUICK-Verbinder schneller und effizienter am Kühlsystem arbeiten“, sagt Karl Klöss vom Verein Global Formula Racing e.V. „Wir werden auch in Zukunft NORMA-Produkte einsetzen.

Das Team Global Formula Racing ist ein studentisches Gemeinschaftsprojekt der Fakultät für Technik der Dualen Hochschule Baden-Württemberg-Ravensburg (DHBW-R) und der Oregon State University (OSU) im Rahmen der FSG-Rennserie. Das Team hat sich 2010 zusammengeschlossen, um gemeinsam die Entwicklung von Formel-Rennwagen voranzutreiben. Die Fahrzeuge sollen höchsten Ansprüchen in der Fahrdynamik, Renntauglichkeit und Kraftstoffeffizienz genügen. Die FSG-Rennserie wurde 2009 ins Leben gerufen, um das Studium der Teilnehmer durch praktische Erfahrungen im Ingenieurwesen und wirtschaftliche Aspekte des Automobilbaus zu ergänzen.

NORMA Group sponsert hochentwickelte Verbindungstechnik für Formel-Rennwagen-Team.pdf