Norma Group

NORMA Group verleiht Innovationsstipendien an Nachwuchsingenieure in China

Maintal, Deutschland, 4. Juni 2019 – Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, hat 20 Studenten und Lehrkräfte der Qingdao-Universität in China mit einem Innovationsstipendium geehrt. Die Auszeichnungen gingen unter anderem an Projekte zur Automatisierung in der Landwirtschaft und bei der Lebensmittelproduktion.

„Nur mit hochqualifizierten Mitarbeiter können wir unsere Innovationskraft sichern und unsere Technologieführerschaft weiter ausbauen“, sagte Dr. Friedrich Klein, Chief Operating Officer der NORMA Group, bei der Zeremonie in der Qingdao-Universität. „Talente, die mit originellen Ansätzen konkrete Lösungen vorlegen, sind bei der NORMA Group genau richtig. Mit der Qingdao-Universität haben wir einen Partner gefunden, dem die Ausbildung von Nachwuchskräften ebenso am Herzen liegt wie uns.“

Mit dem Stipendium ermöglicht die NORMA Group den Ausgezeichneten, an nationalen Innovations-Wettbewerben teilzunehmen. So belegte ein Team mit einer Ananas-Pflückmaschine den zweiten Platz beim nationalen Hochschulwettbewerb für Innovationsdesign. Ein weiteres Team erreichte mit einem Projekt zur Fleischverarbeitung den zweiten Platz beim nationalen Wettbewerb für digitales 3D-Innovationsdesign.

Das NORMA Innovationsstipendium wurde bereits zum zweiten Mal vergeben. Es ist Teil einer seit 2017 bestehenden Kooperation zwischen der NORMA Group und der School of Automation and Electrical Engineering an der Qingdao-Universität. Die NORMA Group unterstützt das studentische Innovationsprogramm, kooperiert bei weiteren Programmen mit der Hochschule und bietet Studenten Praktikumsplätze in Produktentwicklung, Testlabor, Verfahrenstechnik und Qualitätsmanagement an.
Die NORMA Group betreibt ein Werk in Qingdao und stellt dort thermoplastische Verbindungslösungen für verschiedene Anwendungen her.