Norma Group

corporate responsibility

Steuerung von Corporate Responsibility

Seit dem Jahr 2012 setzt die NORMA Group Corporate Responsibility (CR) systematisch um. Ziel ist, in allen Geschäftsbereichen verantwortungsvoll, nachhaltig und rechtmäßig zu handeln. Damit die NORMA Group sich als Ganzes auch künftig an diesem Ziel ausrichtet, wurde CR als Kernbestandteil in die Vision 2025 aufgenommen. Die CR-Policy und die darin enthaltenen CR-Handlungsfelder bilden dabei die Grundlage für die Steuerung von Nachhaltigkeitsthemen. Entsprechend strukturieren wir auch den vorliegenden Bericht anhand dieser Handlungsfelder.

Die  CR-Policy gilt für die gesamte NORMA Group. Sie umfasst fünf zentrale Handlungsfelder und definiert unser Grundverständnis von Verantwortung als Unternehmen. Die Policy beschreibt unseren strategischen Ansatz mit dem Ziel, die unternehmerische Verantwortung der NORMA Group strukturiert zu koordinieren und gezielt weiterzuentwickeln. Im vergangenen Jahr haben wir die CR-Policy leicht angepasst und an den für die NORMA Group wesentlichen CR-Themen orientiert. Außerdem wurde das Bekenntnis der NORMA Group zum UN Global Compact und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen in der CR-Policy bekräftigt.  ( Sustainable Development Goals )

Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter ermöglichen und treiben unseren geschäftlichen Erfolg. Wir investieren in ein sicheres und förderndes Arbeitsumfeld sowie in den Gesundheitsschutz. Unsere Mitarbeiter entwickeln wir kontinuierlich weiter und verbessern so weiter unsere Position als Top-Arbeitgeber. Wir setzen auf Vielfalt im Unternehmen und fördern ein Umfeld, das frei von Vorurteilen ist.

Gesellschaft

Für die NORMA Group sind lebendige und lebenswerte Umgebungen an den Standorten von großer Bedeutung. Mit unserem gesellschaftlichen Engagement (Corporate Citizenship) wollen wir die Standorte, an denen wir tätig sind, stärken und positiv beeinflussen und ausgewählte Projekte für eine nachhaltige Entwicklung unterstützen.

Umwelt

Verantwortung heißt, dass wir die Abhängigkeit von und unsere Auswirkungen auf die Umwelt berücksichtigen. In der Produktion stellen wir die Einhaltung von Umweltstandards sicher und leisten darüber hinaus ambitionierte Beiträge in den Bereichen Klima-, Wasser- und Abfallmanagement. Mit unserer Verbindungstechnologie helfen wir Kunden dabei, künftige Umweltstandards zu erfüllen und ihre Umweltleistung zu verbessern.

Produktlösungen

Unsere hochqualitativen und innovativen Produkte und Dienstleistungen tragen dazu bei, Emissionen und den Energieverbräuche zu reduzieren. Um unsere Prozesse kontinuierlich zu verbessern, setzen wir auf einen engen Austausch mit unseren Kunden. In unseren Geschäftsbeziehungen wahren wir die Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards: Wir bestärken unsere Lieferanten, Managementsysteme in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Arbeitssicherheit zu einzusetzen.

Verantwortungsvolles Handeln

Unternehmensverantwortung muss von jedem Mitarbeiter der NORMA Group gelebt werden. Basis ist dabei die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Die NORMA Group bekennt sich zu den internationalen Menschenrechten und den Standards der Internationalen Arbeitsorganisation. Zudem motivieren wir unsere Mitarbeiter proaktiv, sich für unsere Nachhaltigkeitsziele einzusetzen.

Strategie

Durch die Art, wie die NORMA Group ihr Geschäft betreibt, wollen wir einen Beitrag zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen Gesellschaft leisten. Unsere Corporate-Responsibility-Strategie hilft uns dabei, unser Handeln verantwortungsvoll auszurichten und zugleich unsere Position als globaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik langfristig zu sichern.


Corporate-Responsibility-Ansatz der NORMA Group

Unternehmerische Verantwortung bedeutet für uns, die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit mit den Anforderungen der Gesellschaft in Einklang zu bringen. Bereits mit unseren Produkten leisten wir einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigeren Gesellschaft, da sie zu einer Reduzierung der negativen Folgen globaler Megatrends wie Wasserknappheit oder Klimawandel beitragen. Unsere CR-Strategie bildet die Basis für verantwortungsvolles Handeln und transparentes Wirtschaften.


Um unsere CR-Maßnahmen strategisch auszurichten und weiterzuentwickeln, haben wir die CR-Roadmap aufgesetzt, die für jedes Handlungsfeld konkrete Ziele enthält. (CR-Roadmap 2020)

Die jeweiligen Fachbereiche sind verantwortlich, diese CR-Ziele mit Maßnahmen zu hinterlegen und umzusetzen. Für die wesentlichen CR-Themen werden Guidelines und Managementansätze entwickelt. So können diese verlässlich und international standardisiert umgesetzt werden. Dabei verwenden wir vorhandene Managementsysteme, erweitern sie, sofern erforderlich, oder bauen sie neu auf. Die gruppenweiten Ansätze werden durch national angepasste, dezentrale Maßnahmen ergänzt. Inwieweit CR-Themen gruppenweit oder dezentral gesteuert und umgesetzt werden, hängt davon ab, wie die jeweiligen CR-Ziele möglichst wirksam erreicht werden können.

Steuerungskreis entwickelt strategische Ausrichtung von CR

Um CR in der gesamten NORMA Group zu institutionalisieren, ist eine abteilungs- und standortübergreifende Koordination wichtig und notwendig. 2012 wurde daher ein CR-Steuerungskreis (CR Steering Committee) gegründet. Die Verankerung direkt beim Vorstand untermauert die hohe Relevanz dieses Themas für die NORMA Group. Im CR-Steuerungskreis sind alle relevanten Bereiche auf Gruppenebene vertreten. Dazu zählen unter anderem die Führungskräfte für Einkauf, Qualität, Umwelt, Arbeitssicherheit und Gesundheit (EHS), Human Resources, Investor Relations, Kommunikation, Recht und Compliance.

Der CR-Steuerungskreis tagt einmal im Quartal. Seine wichtigste Aufgabe ist es, die strategische CR-Ausrichtung der NORMA Group weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden Maßnahmen abteilungsübergreifend abgestimmt sowie der Stand der Zielerreichung bei zentralen CR-Aufgaben bewertet. Koordiniert wird die Abstimmung der Abteilungen durch unsere Stabsstelle Corporate Respon­sibilty, die direkt an den verantwortlichen Vorstand berichtet. (Geschäftsbericht)