Corporate-Responsibility-Strategie

norma_responsibility_de.png



Wir wollen durch die Art, wie wir unser Geschäft betreiben, und innerhalb unseres geschäftlichen Umfelds einen Beitrag zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen Gesellschaft leisten. Kernbestandteil sind dabei unsere CR-Handlungsfelder. Diese steuern wir aktiv, indem wir sie mit messbaren Zielen hinterlegen und kontinuierlich Verbesserungen sicherstellen.

CR-strategy-forest.jpg

Konzernweite Steuerung von unternehmerischer Verantwortung

Unternehmerische Verantwortung ist ein Kernbestandteil der strategischen Ausrichtung der NORMA Group. Die CR-Policy beschreibt dabei das Verständnis der NORMA Group und die wesentlichen CR-Themen. Sie basiert auf den Prinzipien des UN Global Compacts und der Sustainable Development Goals. Weitere Informationen zur Organisation und Steuerung von Corporate Responsibility finden sich im CR-Bericht der NORMA Group.

Zur CR-PolicyZum CR-Bericht

Corporate Responsibilty-Ziele

Die NORMA Group hat messbare Ziele in den drei strategischen Aktionsbereichen für 2021 festgelegt. Die Ziele basieren auf den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen des Unternehmens und werden auf globaler, regionaler und lokaler Ebene verwaltet.

Das Klimaziel der NORMA Group ist von besonderer Bedeutung: Bis Ende 2024 will die NORMA Group ihre jährlichen Emissionen in absoluten Zahlen auf 44.343 Tonnen senken. Dieses Ziel steht im Einklang mit den Empfehlungen für Wissenschaft 1 und 2 der Initiative für wissenschaftlich fundierte Ziele.

Die Ziele für 2021

CO2-Emissionen

< 10.000

Indikator:

CO2-Emissionen aus
Scope 1 und 2 in Tonnen


2021:
43.449 Tonnen CO2-Äquivalente

Unfallrate

< 4,5

Indikator:

Unfälle / 1.000 Beschäftigte

2021:
6,2 Unfälle / 1.000 Beschäftigte

Fehlerhafte Teile

< 5,5

Indikator:

parts per million (ppm)

2021: 4,9 ppm (parts per million)

Wasserverbrauch

1%

Verbesserung*



* vs. 2021

Indikator:

Liter / TEUR Umsatz


2021: 147,1 l / TEUR Umsatzerlöse

Trainingsstunden

> 30

Indikator:

Trainingsstunden / Mitarbeiter:in

2021: 29,6 Trainingsstunden / Mitarbeiter:in

Kundenbeschwerden

< 5,5

Indikator:

Durchschnitt pro Monat je Geschäftseinheit

2021:
5,1 pro Monat je Geschäftseinheit

Abfälle

1%

Verbesserung*



* vs. 2021

Indikator:

kg / TEUR Umsatz


2021: 11,2 kg / TEUR Umsatzerlöse

Freiwillige Fluktuationsrate

Lokale Ziele

Indikator:

% der Standorte, die das lokale Ziel erreicht haben

Die freiwillige Fluktuationsrate variiert stark zwischen den Standorten (u.a. aufgrund kultureller Unterschiede). Ein globales Ziel ist daher aus Sicht der NORMA Group nicht zielführend.

2021:13,2%

Sustainable Development Goals

Die CR-Roadmap baut unter anderem auf den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen auf. Die Ziele umfassen wirtschaftliche, ökologische und soziale Themen und bestehen jeweils aus einzelnen Indikatoren, welche die Umsetzung messbar machen. Mit der Umsetzung der CR-Roadmap kann die NORMA Group so auch einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals erreichen.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

To top