F & E Engineering

Engineering für eine Zukunft, die wir uns wünschen

Alles ist im Umbruch – wie wir unsere Ressourcen innovativ einsetzen, erzeugen und verwalten, wie wir Menschen und Güter transportieren und wie wir nachhaltig leben. Elektromobilität, Mensch-Maschine- und Maschinen-Maschine-Interaktivität, CO2-Emissionen und Wasserknappheit sind alles Faktoren, die zur Dynamik beitragen und neue Technologien vorantreiben. Die Zeiten verlangen nach neuen Erkenntnissen und bahnbrechenden technischen Ideen für Out-of-Box-Lösungen. Die NORMA Group stellt sich selbstbewusst den Anforderungen der Zeit und verliert dabei die Zukunft nie aus den Augen.

tsr-engineering.jpg

Wir sind bestrebt, technologische Trends frühzeitig zu erkennen und setzen sogenannte Innovation Scouts ein, um Innovations-Roadmaps zu erstellen, die uns in noch unerschlossene Bereiche der Weiterentwicklung führen. Es ist daher kaum verwunderlich, dass wir über modernste Methoden und Innovationsmanagementprozesse verfügen, die branchenweit Maßstäbe setzen.

Tatsache ist, dass wir über die innovativste Verbindungstechnik der Welt verfügen. Unsere hochqualifizierten Entwicklungs- und Verfahrensingenieure – derzeit dreihundertfünfzig – widmen sich mit ihren Ideen und Ressourcen der Entwicklung von Lösungen auf Basis dieser Technologie. Dabei überraschen und begeistern sie sich häufig selbst, bevor sie ihre Ideen der Allgemeinheit präsentieren..

tsr-Freeflex.jpg

Unser Hauptaugenmerk liegt dabei immer auf der Entwicklung wertsteigernder Lösungen, die Emissionen, Leckagen, Gewicht, Raumbedarf und Montagezeit reduzieren. Das ist in jeder Niederlassung und Zentrum der NORMA Group weltweit tief verwurzelt. Wir können außerdem auf die Leistungsfähigkeit eines der am besten ausgestatteten Labore der Welt zugreifen.

Aus der Summe all dieser Faktoren ergeben sich ohne Zweifel außergewöhnliche Ergebnisse. Das Fazit? Wir realisieren die Technologien von morgen in den Lösungen von heute.

Laserschweißtechnik

Für Verbindungen mit höchsten Ansprüchen in Präzision, Sauberkeit und Leckagefreiheit.

Batterie-Thermomanagement

Unsere Produkte und Lösungen, die sowohl für Verbrennungsmotoren als auch für Elektrofahrzeuge entwickelt wurden, zeugen von unserer außergewöhnlichen technologischen und innovativen Stärke. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen, die Prototyping, Validierung und Fertigung weltweit umfassen. Unser Ziel ist es dabei stets, mit außergewöhnlichen Kühlsystemen Gewicht und Permeationsraten zu reduzieren und zu minimieren. Damit stellen wir die Weichen für unseren Einstieg in die Elektromobilität – und ebnen den Weg in die Zukunft.

Emissionskontrolle

Die Abgasnormen werden weltweit auf allen Kontinenten immer strenger. Die Reduzierung von Stickoxiden in Abgasen ist daher einer der wichtigsten Trends in der globalen Automobilindustrie. Die NORMA Group konzipiert und entwickelt nicht nur für heute innovative Lösungen, sondern auch, um in der Zukunft Emissionen nahe Null zu erreichen.

Dies alles hat zur Entwicklung der leistungsstarken Urea-Transportsysteme (UTS) der NORMA Group geführt. Dabei handelt es sich um hochmoderne Rohrsysteme aus gewichtsreduzierten Kunststoffen zum Transport von Urea-Lösung und zur Reduzierung von Stickstoffdioxid-Schadstoffen in Abgasen. Unsere UTS laufen parallel zum Kühlwassersystem und nutzen die vom Kreislauf erzeugte Wärme, um eine elektrische Heizung zu vermeiden. Kein Wunder, dass die NORMA Group bis mindestens 2025 jährlich rund 40.000 Kunststoff-Leitungssysteme für einen Nutzfahrzeughersteller in Japan produzieren wird. Wenn es nach uns geht, stehen wir jedoch erst am Anfang der Abgasreinigung.

Kühlsysteme

Elektrofahrzeuge sollen emissionsfrei und mit hoher Tank-to-Wheel-Effizienz in die Zukunft fahren. Bei den Batterien von Elektrofahrzeugen wurden Fortschritte erzielt, die mehr Leistung ermöglichen und seltenere Ladevorgänge erfordern. Eine der größten Herausforderungen, die für die Batteriesicherheit nach wie vor besteht, ist jedoch die Fähigkeit, ein effektives Kühlsystem zu entwickeln.

Die Komplettkühlsysteme der NORMA Group sorgen für das Wärmemanagement von Elektromotor, Leistungselektronik, Ladetechnik und Fahrerkabine. Diese Faktoren sind für das Energiemanagement, die Erhöhung der Sicherheit und die Erhöhung der Reichweite der Fahrzeuge unerlässlich. Mit unserer ganzheitlichen Konstruktion und Entwicklung von Motoren arbeiten wir daran, Größe und Gewicht zu minimieren. Hier haben wir bei Fahrzeugen mit unseren Kühlsystemen bereits eine Gewichtsreduzierung von über 30% erreicht.

Mehrschichtige thermoplastische Rohre und Kunststoffverbinder werden in den von der NORMA Group entwickelten Wärmemanagementrohrsystemen für Elektrofahrzeuge eingesetzt. Diese Rohrsysteme garantieren die ideale Betriebstemperatur des Elektromotors, des Motorsteuergerätes (ECU) und der Fahrerkabine. Auf diese Weise wird Energie gespart, die Belastung der Batterie reduziert und die Reichweite der Elektrofahrzeuge drastisch erhöht.

Lufteinlass & Induktion

Die Steuerung von der Einspeisung der Ansaugladung bis zum Beginn der Verbrennung ist ein kritischer Aspekt moderner Motoren und kann sich auf Emissionen, Leistung und Kraftstoffverbrauch auswirken. Jedes Element muss präzise und sicher integriert sein, um maximale Leistung zu gewährleisten und das kritische Gleichgewicht zwischen Luft und Kraftstoff beim Eintritt in die Brennkammer aufrechtzuerhalten.

Die hochqualifizierten Ingenieure der NORMA Group sind bestrebt, die sichersten Steckverbinder für die komplexesten Anforderungen entwickeln. Unser Fokus ist ganz klar, die Anzahl der potenziellen Leckpfade in jedem einzelnen System zu eliminieren.

Deshalb nutzen wir unsere bahnbrechende Technologie, um sichere Dichtungsverbindungen zu entwickeln und so den Motor mit sauberer Luft für optimale Leistung zu versorgen. Dies wirkt sich positiv auf Kraftstoffverbrauch, Leistung sowie Start aus und reduziert Emissionen, aber auch Ausfälle und Leckagen. Sprechen Sie mit uns, Sie werden feststellen, dass die NORMA Group für alle Ansaug- und Induktionsanforderungen eine innovative und effiziente Lösung bietet.

Wassermanagement

Der Mangel an Trinkwasserressourcen stellt eine große Belastung für die menschliche Gesundheit und Produktivität und damit für die wirtschaftliche Entwicklung, aber auch die Bewahrung einer sauberen Umwelt und gesunder Ökosysteme dar. Dennoch entfallen insgesamt 19 % des weltweiten Wasserverbrauchs auf die Produktionsprozesse der Industrie.

Die NORMA Group bekennt sich bereitwillig zu ihrer Verantwortung für die intelligente Nutzung und Bewirtschaftung von Wasser. Durch unsere globale Präsenz sind wir auch in Regionen mit mittlerem bis hohem Risiko der Wasserknappheit vertreten. Vor diesem Hintergrund sind wir uns noch mehr der Art und Weise bewusst, wie wir Wasser für unsere eigenen Produktionsprozesse nutzen. Darüber hinaus ist Wasser ein strategischer Schwerpunkt der NORMA Group mit direktem Bezug zu unserem Kerngeschäft. Wir konzipieren, entwickeln und liefern eine breite Palette von Produkten und Lösungen für ein innovatives Wassermanagement.

Wir sind entschlossen, unsere Produktionsstandorte mehr denn je als Maßstab für einen nachhaltigen und ressourceneffizienten Umgang mit Wasser zu nutzen. Der Wasserverbrauch der NORMA Group wird größtenteils durch Kühlsysteme innerhalb unserer Produktionsprozesse erzeugt, was die Reduzierung des Wasserverbrauchs und der Produktionskosten ermöglicht. Der Wasserverbrauch spielt auch in unserer Lieferkette eine wichtige Rolle und ist in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten verankert.

Mehr erfahren

Schiffbau

Raue Umgebungen wie Meerwasser erfordern Verbindungen von höchster Qualität. Qualität ist ein Eckpfeiler bei allem, wofür die NORMA Group steht und was wir liefern. Die Kombination aus hochwertigen Edelstahlmaterialien, einem perfekten Herstellungsprozess und jahrzehntelanger Erfahrung in der Verbindungstechnik machen unsere Produkte zur bevorzugten Wahl für alle Anwendungen in der Schifffahrt.

Der Schiffsbau ist durch komplexe technologische Rahmenbedingungen gekennzeichnet, die mit Herausforderungen wie Vibration, Korrosion, Druck, Strömung, Brandschutz, Platz- und Gewichtsengpässen verbunden sind. Als weltweit führender Anbieter von Verbindungstechnik bieten wir kosteneffiziente, unternehmenskritische Lösungen für zertifizierte Anwendungen.

Unsere Verbindungen entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards. Unsere weltbekannten Steckverbinder, Schlauchschellen und Halterungen sind speziell für Kraftstoff-, Wasser-, Abwasser-, Gas- oder Heizungsanlagen in allen Freizeitbooten konstruiert. Ihre absolute Sicherheit ist unser oberstes Ziel, weshalb wir wegweisende Technologien einsetzen, um Zuverlässigkeit, Qualität und Leistung an Bord jedes einzelnen Schiffes zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr über die ABA SMO (Schwedisch)

Schiffbau-Produkte

Pharma & Biotech

Für die Pharma- und Biotech-Industrie bietet die NORMA Group mit der Produktlinie CONNECTORS ein wahres Kraftpaket an. Es vereint Engineering- und Produktions-Know-how mit einem soliden Ruf und einem umfassenden Portfolio an Qualitätsprodukten und zeichnet sich zudem durch sehr kurze Lieferzeiten aus.

Unsere Produktpalette ist so umfangreich wie die Nachfrage nach verschiedenen Verbindungselementen im Bereich der Steriltechnik. Alle Komponenten und Teile sind zertifiziert, und wir legen Wert darauf, dass die Rückverfolgbarkeit jederzeit gewährleistet ist.

Wir treiben innovative Weiterentwicklungen voran, indem wir Produkte gemäß den spezifischen Anforderungen unserer Kunden konzipieren, planen und dann präzise entwickeln. Auf diese Weise bieten wir immer die denkbar besten und wirtschaftlichsten Lösungen.

Zur CONNECTORS Site

Infrastruktur

Industrielle Unternehmen und die Kommunen rings um sie herum wachsen weiterhin rasant. Entsprechend wächst der Bedarf an innovativen robusten Infrastrukturen – und genau dafür ist die NORMA Group da. Wir entwickeln zukunftsweisende Lösungen für die Entwässerung von Gebäuden, Brücken und privaten Grundstücken sowie für Labor- und Industrieabwässer. Wir bieten auch passende Lösungen für die Verbindung von Zuführ- und Rückgewinnungsleitungen für Gase, Flüssigkeiten und Feststoffe in Anlagen, Schiffen, Filtern und Geräten im Tiefbau, im Bergbau, aber auch in der Wasserversorgung und -verteilung.

Unsere Rohrverbinder mit der Bezeichnung NORMACONNECT® FGR verbinden sicher dick- und dünnwandige Kunststoff- und Metallrohre, insbesondere Edelstahlrohre, aber auch glatte Zu- und Abluftrohre für feste, flüssige oder gasförmige Medien. Die Produktlinie NORMACONNECT® DCS wiederum zeichnet sich durch ihre zuverlässige und wirtschaftliche Verbindung von muffenlosen Entwässerungsrohren in Gebäuden, Tiefgaragen, im Erdreich und für Entwässerungssysteme in Brücken aus.

Off-Road-Equipment

Die NORMA Group verfügt über die Kompetenz und die Ressourcen, um die jeweils optimale Lösung für die Anforderungen eines Kunden zu ermitteln. Wir geben uns erst zufrieden, wenn wir die Lösung gefunden haben, die Ihnen den entscheidenden Vorteil verschafft – sei es eine einzelne Komponente oder ein komplexes, multimaterielles System.

In Baumaschinen, Anwendungen für die Straßenreparatur und anderen Arbeitsmaschinen können Verbindungselemente rauen Betriebsbedingungen ausgesetzt sein. Folglich müssen sie stark und widerstandsfähig sein und dabei gleichzeitig Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten. Die leckagefreien Produkte der NORMA Group sind bekannt für kompromisslose Qualität und Leistung, die kürzere Ausfallzeiten und höhere Effizienz gewährleisten. .

Luftfahrt

Die Luftfahrtindustrie ist auf rasche Innovationen angewiesen, um den Anforderungen an Umwelt, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit immer einen Schritt voraus zu sein. Die ständige Herausforderung besteht darin, nachhaltig und lukrativ zu sein, während gleichzeitig Kraftstoff für den Antrieb verbrannt werden muss. Hier setzt die NORMA Group an, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Schließlich sind wir führend in der hochentwickelten Verbindungstechnik mit Produkten, die sowohl bei militärischen als auch bei zivilen Flugzeugen zur Serienausstattung gehören.

In unseren normsetzenden F&E-Zentren und Labors erstellen wir Innovation Roadmaps. Unser Ziel ist es dabei immer, noch stabilere und leichtere Teile und Komponenten für Verbindungssysteme zu entwickeln. Das bedeutet, von bahnbrechenden nachhaltigen Kunststoffen und innovativem Downsizing zu profitieren, indem die Funktionalität der Produkte verbessert und weniger Komponenten zur Gewichtsreduzierung verwendet werden.

Diese Innovationen führen auch zu mehr Sicherheit und Langlebigkeit. Gleichzeitig konzentrieren wir uns auf die Kostensenkung, indem wir die Systemkonzepte überdenken und die Installations- und Wartungskosten minimieren. Offensichtlich haben wir Himmelsstürmer-Ambitionen – kommen Sie und fliegen Sie mit.

Eine Anfrage stellen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um über Ihre Vorstellungen zu sprechen.

*
Type 2 or more characters for results.
Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

To top