Norma Group

Am NORMA Help Day engagieren sich Mitarbeiter weltweit für soziale Projekte

Maintal, Deutschland, 24. September 2019 – Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, begeht den NORMA Help Day an ihren Standorten weltweit. Über die letzten Monate engagierten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NORMA Group einen Tag ehrenamtlich in verschiedenen Projekten, um den Zusammenhalt in der Nachbarschaft zu stärken.

„Der NORMA Help Day ist ein fester Bestandteil unserer Corporate-Responsibility-Aktivitäten. Die Möglichkeit, einen positiven Beitrag in der Nachbarschaft unserer Standorte zu leisten, nehmen zahlreiche Kolleginnen und Kollegen wahr“, sagt Dr. Michael Schneider, Mitglied des Vorstands der NORMA Group. „Mit dem NORMA Help Day setzen wir unsere unternehmerische Verantwortung in die Praxis um, indem wir soziale Projekte und Einrichtungen unterstützen.“

Am Hauptsitz des Unternehmens in Maintal haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NORMA Group zum Beispiel das Albert Schweitzer Kinderdorf e.V. im benachbarten Hanau durch Streich-, Aufräum- und Gartenarbeiten unterstützt. In Subotica, Serbien wurden ein Stadtspielplatz renoviert und Bäume gepflanzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Qingdao, China und in Tokio, Japan entfernten Müll von Straßen und Meeresabschnitten. Am NORMA Group Standort in Malaysia halfen die Teilnehmer in einer Suppenküche für bedürftige Menschen in Ipoh. In Juarez, Mexiko engagierten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Renovierung eines Waisenhauses.

Der international ausgerichtete NORMA Help Day fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt.
Mehr Informationen über Corporate Responsibility (CR) bei der NORMA Group finden Sie auf unserer CR-Website und im Corporate-Responsibility-Bericht 2018.